Index

 

STEINADLER wurden bejagt, weil diese Schäden an Nutztieren wie Schafen und Ziegen anrichteten. Außerdem wurden auch Adlerhorste ausgenommen und Jungtiere an Zoo und Freigehege verkauft

Ivo Sepp mit Steinadler am Grauner Endkopf. Aufnahme vom 29.06.1928  Zwei Jungadler wurden vom Adlerhorst ausgenommen v.l.n.r. Franz Plangger-Graun, Stecher Kaspar- Knecht bei Schlosser, Probsta Hons- Knecht ausser Mühl, Fritz Albin- Graun, Stecher Anton (Abs), Blaas Josef (Bäcker in Graun)

NIEDERWILDJAGD

v.l.n.r. Abarth Johann - Schleis, Hutter Luis-Schleis Nach einer erfolgreichen Hansen- und Fuchsjagd vom 18.01.1926  v.l.n.r. Thöni Johann (Schwob Hons), Fabi Jeinrich, Pritzi Sepp (Kaprolas Sepp), Hohenegger Franz (ehemaliger Jagdaufseher)  Hutter Luis -Schleis, 

HIRSCHJAGD 

Ivo Friedl mit erlegtem Hirsch. Aufnahme vom 02. Oktober 1936 Das Bild zeigt den ersten im Obervinschgau erlegten Trophäenhirsch. Damals war das Rotwild im Obervinschgaueine Rarität. Ivo Sepp erlegte den 1. Hirsch am 11.09.1927 im Spinerwald - Revier Graun  

nach oben