Seite wählen

LOCKJAGD

 

ZIELGRUPPE
Interessierte Jägerinnen und Jäger, die bei der Jagd auf Rehwild, Hirsch, Fuchs sowie anderen Wildarten nicht alles dem Zufall überlassen wollen.

INHALT
Die Ruf-, Lock- und Reizjagd ist eine faszinierende Jagdart. Es braucht ein gutes Verständnis für das Verhalten des Wildes, damit die Lockrufe auch „richtig“ angewendet werden können. Im Kurs sollen in verständlicher und nachvollziehbarer Form Anleitungen für die Nachahmung von Lockrufen gegeben werden, verbunden mit nützlichem wildbiologischem Wissen. Das Blatten, der Hirschruf und das Reizen des Fuchses werden praktisch geübt.

KURSORT     
Forstschule Latemar

TERMINE
07. Oktober 9.00 bis 15.00 Uhr

MITZUBRINGEN
Ev. Lockinstrumente

KOSTEN
65,00 € (Kursgebühr inkl. Mittagessen)

TEILNEHMER
Mindestens 8, maximal 15 Personen

INFORMATION UND ANMELDUNG
Beim Südtiroler Jagdverband, Frau Alessandra Beneduce, Tel. 0471 061 703, E-Mail: alessandra.beneduce@jagdverband.it

Murmeltierkochkurs an der Forstschule Latemar am 16. September 2022

Der Murmeltierkochkurs an der Forstschule Latemar erfreute sich heuer schon zum zweiten Mal großer Beliebtheit und die Kursteilnehmer erfuhren neben interessanten Fakten zur Biologie und Lebensweise des Murmeltieres wie das vorzügliche Wildbret der Nager auf verschiedene Weisen zubereitet werden kann.
Das Murmeltier ist in Italien nicht jagdbar, nur in Südtirol können durch die Sonderautonomie und ein Gutachten des ISPRA Abschüsse getätigt werden. Diese werden dann vorzugsweise auf sogenannten „Schadflächen“ genehmigt.

 

Um das Murmeltier nun nicht nur als Schädling, sondern als edle Wildart und wertvollen Rohstoffspender in den Fokus zu rücken, fand heuer schon zum zweiten Mal der Murmeltierkochkurs in der Forstschule Latemar statt. Dabei konnten Jäger und Jägerinnen die ganzheitliche  Nutzung der erlegten Murmeltiere erlernen.
Nicht nur das Wildbret der Murmeltiere, auch Fett, Zähne oder Balg können verwendet werden. Gemeinsam wurde beim Kurs ein Murmeltier zerwirkt und Küchenfertig gemacht, das Fett wurde ausgelassen um eine Salbe herzustellen und die Möglichkeiten der Präparation der verschiedenen Trophäen wurde aufgezeigt.

Murmeltiersalbe

Ein gemeinsames Mittagessen mit den zuvor vorbereiteten Murmeltiergerichten durfte natürlich nicht fehlen. Zum Abschluss konnten alle Teilnehmer noch eine Dose ihrer selbst gemachten Murmeltiersalbe mit nach Hause nehmen.

Bericht und Fotos: Forstschule Latemar – Florian Reichegger

Wissenswertes zum Rotwild

BIOLOGIE, ANSPRECHEN, HEGE, BEJAGUNG  

Für Jägerinnen und Jäger im Besonderen auch Mitglieder der Revierausschüsse

BESCHREIBUNG
Im Kurs wird Basiswissen über die Biologie und Populationsdynamik, den Lebensraum, Krankheiten, das richtige Ansprechen und die jagdliche Behandlung des Rotwildes vermittelt.
Mit Wildbiologen und erfahrenen Jagdaufsehern werden Jagdstrategien diskutiert und den Teilnehmern werden die Grundsätze einer erfolgreichen Rotwildbewirtschaftung näher gebracht.

KURSORT
Forstschule Latemar

TERMIN
29. September 08.30 Uhr – 30. September 16.00 Uhr

MITZUBRINGEN
Hausschuhe, Fernglas, Spektiv, festes Schuhwerk sowie wetterfeste Kleidung. Gute Geländegängigkeit erforderlich.

KOSTEN
169,00 € (Kursgebühr inkl. Unterkunft, Verpflegung und Kursunterlagen)

INFORMATION: Forstschule Latemar unter 0471 612444

ANMELDUNG:

Beim Südtiroler Jagdverband, Frau Alessandra Beneduce, Tel. 0471 061 703, E-Mail: alessandra.beneduce@jagdverband.it