Seite wählen

Einsteigerkurs Tierpräparation

Am 4. und 5. April 2024 fand nun schon zum zweiten Mal ein Tierpräparationskurs an der Forstschule Latemar statt.

 

Einsteigerkurs Tierpräparation in der Forstschule Latemar 2024

Unter der Anleitung des erfahrenen Tierpräparatoren Meinrad Forer aus Gais lernten die Kursteilnehmer die Kunst der Tierpräparation von Grund auf kennen.
Der Kurs begann mit einer Einführung in die in die verschiedenen Techniken, Materialien und Werkzeuge sowie rechtlichen Grundlagen der Präparation.
Anschließend hatten die Kursteilnehmer dann die Möglichkeit, mit ihnen zur Verfügung gestellten Eichelhähern, ein eigenes Präparat zu erstellen und zu sehen, wie aus einem Tierkadaver wieder ein lebensecht aussehendes Präparat entstehen kann.
Dafür braucht es neben einigen essenziellen Werkzeugen wie Messer, Zangen sowie Nadel und Faden vor allem etwas Kreativität und handwerkliches Geschick.
Während die Teilnehmer selbst die Vögel präparierten, wurden sie vom Referenten angeleitet und unterstützt, sodass am Ende des Kurses alle neun Teilnehmer und Teilnehmerinnen stolz auf ihre Arbeit und ihre eigenen Präparate sein konnten.
Die angehenden Präparatoren erhielten wertvolle Tipps und Tricks vom Experten für ihre eigenen Projekte. Der Tierpräparationskurs war eine bereichernde Erfahrung für alle Teilnehmer. Sie konnten nicht nur ihre handwerklichen Fähigkeiten verbessern und einen Einblick in die faszinierende Welt der Tierpräparation gewinnen, sondern am Ende konnte jeder sein fertiges Präparat auch mit nach Hause nehmen.
Ein großes Kompliment für die Ausdauer und das Geschick der Teilnehmer und auch an die Geduld des Referenten.

Text und Fotos: Reichegger Florian – Forstschule Latemar

Die Kunst des Bartbindens

Im Februar dieses Jahres hat die Forstschule Latemar schon zum zweiten Mal einen Kurs zum Thema Bartbinden angeboten. Er richtete sich an alle die dieses einzigartige und traditionelle Handwerk einmal selbst ausprobieren wollten.

Während des zweitägigen Kurses lernten die Teilnehmer nicht nur in der Theorie, sondern auch in der Praxis die Arbeitsschritte mit eigenen Händen kennen.
Vom Rupfen oder Scheren der Haare, dem akribischen sortieren nach Länge und Farbe, dem Waschen und Kämmen bis hin zum Bündeln der einzelnen Haarpakete und schlussendlich dem Binden des fertigen Bartes, konnten die Teilnehmer die Arbeitsschritte unter der Anleitung des Referenten Hubert Bacher selbst ausprobieren. Mit viel Geduld und etwas Geschick entstand aus den mitgebrachten Haaren ein eigener kleiner Gamsbart, ein Dachsbart oder ein frecher Murmeltierbart.
Die Forstschule Latemar legt großen Wert darauf, dass die angebotenen Kurse praxisnah sind und einen direkten Nutzen für die Teilnehmer haben. Die Kurse sollen nachhaltig für das jagdliche Handwerk und Brauchtum in Südtirol wirken. Aus diesem Grund werden die Teilnehmer stehts ermutigt, das Gelernte auch nach dem Kurs umzusetzen und weiterhin an ihren Fähigkeiten zu arbeiten.
Die Organisation dieses Kurses durch die Forstschule ist ein kleiner Beitrag, um dieses alte Handwerk nicht aussterben zu lassen und aktiv dafür zu sorgen, dass die Tradition weiterlebt und Jäger auch in Zukunft nicht auf einen Teil ihrer jagdlichen Tradition, ihren Hutschmuck, verzichten müssen.

 

 

Bericht und Fotos: Forstschule Latemar

Termine und Jagdkurse in der Forstschule Latemar 2024

Fortschule Latemar – Karerseestraße, 130, 39056 Welschnofen/Karersee,

Für Jungjäger:

Jungjägerkurse/Revierpraktikum
  • Dienstag, 25. bis Donnerstag, 27. Juni 2024
  • Mittwoch, 17. bis Freitag, 19. Juli 2024
  • Mittwoch, 4. bis Freitag, 6. September 2024
  • Mittwoch, 6. bis Freitag, 8. November 2024

.

Erste Hilfe für Jungjäger

  • Dienstag, 16. Juli 2024
  • Dienstag, 03. September 2024
.

Wildbretverwertung:

  • Wildbret in der Küche / Wildkochkurs: Samstag, 05. Oktober 2024 (leider schon ausgebucht)
  • Murmeltierkochkurs: Freitag, 20. September 2024
  • Zerwirken, Wursten, Pökeln: Montag, 14. und Dienstag, 15. Oktober 2024
.

Fort- und Weiterbildung:

  • Wissenswertes zum Rehwild: Donnerstag, 23. und Freitag, 24. Mai 2024
  • Wissenswertes zu Gams- und Steinwild: Montag, 5. bis Donnerstag, 8. August 2024
  • Wissenswertes zum Rotwild: Mittwoch, 25. bis Freitag, 27. Oktober 2024
.

Spezielles:

Leder gerben:

  • Montag 10. bis Mittwoch, 12. Juni 2024
.

Hochsitzbau:

  • Montag 8. bis Mittwoch, 10. Juli 2024

Information und Anmeldung zu den Kursen über die Forstschule Latemar, www.forstschule.it

Kontakt:   Tel.: 0471 / 61 20 22 oder forstschule.latemar@provinz.bz.it

Rotwildkurs in der Forstschule Latemar

Beim Rotwildkurs konnten Jägerinnen und Jäger sowie interessierte Nichtjäger sich Basiswissen über die Biologie, das richtige Ansprechen und die jagdliche Behandlung des Rotwildes aneignen.

Heuer konnten die Teilnehmer gleich bei zwei Kursterminen in der Forstschule Latemar allerlei Wissenswertes über das Rotwild erfahren. So wurden vom Wildbiologen Josef Wieser Themen wie Biologie, Populationsdynamik, Lebensraum sowie die Krankheiten des Rotwildes behandelt.
Die Jagdaufseher Kaspar Götsch und Paul Gassebner zeigten den Teilnehmern praxisnah die Grundlagen zum richtigen Ansprechen des Rotwildes im Revier. Mit Unterkiefern und Schädelpräparaten wurde die Altersschätzung anhand der Zahnentwicklung und Zahnabnutzung vorgezeigt. Diese konnten die Kursteilnehmer dann in verschiedenen Übungen gleich ausprobieren und erhielten dabei wertvolle Tipps zur Umsetzung der Theorie in die Praxis.
Auch der Raum für die ein und andere Diskussion war gegeben. So wurde aufgezeigt, dass das Rotwild nicht nur in Südtirol sondern in ganz Mitteleuropa stetig zunimmt und die Populationen stark wachsen. Diese Entwicklung kann sowohl eine Herausforderung aber auch eine Chance für die Wildbewirtschaftung darstellen. Um diese als Chance zu nutzen, muss die Jägerschaft aber so flexibel und lernfähig wie das Rotwild selber sein und sich an veränderte Bedingungen immer wieder anpassen.
Hierzu wurden von den Experten dann verschiedene jagdliche Strategien und Bewirtschaftungskonzepte vorgestellt welch zum Erfolg führen können und eine sinnvolle Rotwildbejagung versprechen.

Highlight des Kurses im Herbst war ohne Zweifel die Hirschbrunft wo die Teilnehmer das Brunftgeschehen bei der Exkursion in den Latemarwald hautnah und lautstark mitverfolgen konnten.

Für das Jahr 2023 ist eine Neuauflage des Kurses geplant, Termine und weitere Veranstaltungen werden auf der Website der Forstschule Latemar unter http://www.provinz.bz.it/land-forstwirtschaft/forstdienst-foerster/forstschule-latemar/jagd.asp bekanntgegeben.

 

JAGDKURSE 2023

Jägerinnen und Jäger verfügen in zahlreichen Spezialgebieten über ein umfangreiches Fachwissen. Das macht sie zu Experten und gefragten Ansprechpartnern. Wie in anderen Wissensgebieten muss dieses Wissen stets aktualisiert und erweitert werden: Die Anforderungen an die Ausbildung steigen ständig, neue Fachgebiete kommen hinzu. Die FORSTSCHULE LATEMAR gibt ihnen die Möglichkeit dieses Fachwissen zu erweitern und Jungjäger auf die Jägerprüfung vorzubereiten.

 

KURSANGEBOTE: 

 

JUNGJÄGERKURS
• Dienstag, 28. bis Donnerstag, 30. November 2023

ERSTE HILFE FÜR JUNGJÄGER
• Montag, 03. Juli 2023
• Montag, 27. November 2023

WILDKOCHKURS
• Samstag, 14. Oktober 2023

ZERWIRKEN, WÜRSTEN, PÖKELN
• Mittwoch 6. Und Donnerstag, 7. Dezember 2023

LOCKJAGD
• Montag, 19. Juni 2023

WISSENSWERTES ZUM REHWILD
• Dienstag, 30. und Mittwoch, 31. Mai 2023

WISSENSWERTES ZUM ROTWILD
• Montag, 02. und Dienstag, 03. Oktober 2023

GAMS- UND STEINWILD
• Dienstag, 19. bis Freitag, 22. September 2023

GAMSPIRSCHFÜHRER
• Montag, 28. August bis Freitag, 01. September 2023

MURMELTIERKOCHKURS
• Freitag, 22. September 2023

SCHWEIßHUNDEFÜHRERKURS
• Mittwoch, 14. bis Freitag, 16. Juni 2023
• Mittwoch, 21. bis Freitag, 23. Juni 2023

SCHWEIßHUNDEPRÜFUNGEN
• Samstag, 16. und Sonntag, 17. Juni 2023
• Samstag, 24. und Sonntag, 25. Juni 2023

WILD- UND WALDPÄDAGOGIK
• Einheit I: Mittwoch, 07. bis Freitag, 09. Juni 2023
• Einheit II Mittwoch, 27. bis Freitag, 29. September 2023
• Einheit III Mittwoch, 15. bis Freitag, 17. November2023

Information und Anmeldung:
https://www.provinz.bz.it/land-forstwirtschaft/forstdienst-foerster/forstschule-latemar/jagd.asp
oder unter Tel.: 0471 612022

.

GRÜN gekennzeichnete Kurse sind besonders zu empfehlen und es sind noch Plätze frei 

.

KURSE: Jagdkurse 2023 Zum Downloaden

Rotwildkurs in der Forstschule Latemar

Beim Rotwildkurs konnten Jägerinnen und Jäger sowie interessierte Nichtjäger sich Basiswissen über die Biologie, das richtige Ansprechen und die jagdliche Behandlung des Rotwildes aneignen.

Heuer konnten die Teilnehmer gleich bei zwei Kursterminen in der Forstschule Latemar allerlei Wissenswertes über das Rotwild erfahren. So wurden vom Wildbiologen Josef Wieser Themen wie Biologie, Populationsdynamik, Lebensraum sowie die Krankheiten des Rotwildes behandelt.
Die Jagdaufseher Kaspar Götsch und Paul Gassebner zeigten den Teilnehmern praxisnah die Grundlagen zum richtigen Ansprechen des Rotwildes im Revier. Mit Unterkiefern und Schädelpräparaten wurde die Altersschätzung anhand der Zahnentwicklung und Zahnabnutzung vorgezeigt. Diese konnten die Kursteilnehmer dann in verschiedenen Übungen gleich ausprobieren und erhielten dabei wertvolle Tipps zur Umsetzung der Theorie in die Praxis.
Auch der Raum für die ein und andere Diskussion war gegeben. So wurde aufgezeigt, dass das Rotwild nicht nur in Südtirol sondern in ganz Mitteleuropa stetig zunimmt und die Populationen stark wachsen. Diese Entwicklung kann sowohl eine Herausforderung aber auch eine Chance für die Wildbewirtschaftung darstellen. Um diese als Chance zu nutzen, muss die Jägerschaft aber so flexibel und lernfähig wie das Rotwild selber sein und sich an veränderte Bedingungen immer wieder anpassen.
Hierzu wurden von den Experten dann verschiedene jagdliche Strategien und Bewirtschaftungskonzepte vorgestellt welch zum Erfolg führen können und eine sinnvolle Rotwildbejagung versprechen.

Highlight des Kurses im Herbst war ohne Zweifel die Hirschbrunft wo die Teilnehmer das Brunftgeschehen bei der Exkursion in den Latemarwald hautnah und lautstark mitverfolgen konnten.

Für das Jahr 2023 ist eine Neuauflage des Kurses geplant, Termine und weitere Veranstaltungen werden auf der Website der Forstschule Latemar unter http://www.provinz.bz.it/land-forstwirtschaft/forstdienst-foerster/forstschule-latemar/jagd.asp und www.jagd.it bekanntgegeben. 

Bericht und Fotos: Florian Reichegger, Koordinator Forstschule Latemar